Soziales Engagement

Spendenübergabe an UNICEF im August 2016










Bei der Musikschule Ridder hat es Tradition, auf ihren Konzerten Geld für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) zu sammeln. Im Rahmen einiger Konzerte in Bremen und Ritterhude wurden Spenden in Höhe von 1234,56 Euro (1100 Euro von der Musikschule Ridder, 134,56 Euro von der TuSG Ritterhude) gesammelt und der Bremer Unicef-Vertreterin Helga Plesch in Form eines überdimensionalen Schecks übergeben. Den Scheck überreichte Eric Ridder (rechts im Bild) im Beisein von Volker Guttmann, Zweigstellenleiter der Volksbank Bremen-Nord in Ritterhude.

Unterstützt wird die Unicef-Kampagne „Letzte Chance für eine Kindheit“. Nach Schätzungen des Kinderhilfswerks ist jeder zweite der rund 60 Millionen Flüchtlingen und Vertriebenen auf der Welt ein Kind oder ein Jugendlicher. Erfahrungen von Unsicherheit, Angst und Gewalt in weiten Teilen der Kindheit prägen nicht nur ihre Persönlichkeit, sondern auch die Zukunft ihrer Gesellschaften. Umso dringender sei es, die fundamentalen Rechte der Kinder auf eine Kindheit angesichts von Chaos und Gewalt zu verteidigen. Dies gilt auch für Flüchtlingskinder in Deutschland. Im Fokus der Kampagne steht die Stärkung von Bildungs- und Betreuungsangeboten für Kinder aus Krisenregionen.